Verloren

Ich habe meine Sprache verloren.

Es ist nicht so, dass ich nicht mehr schreiben möchte. Ich möchte, ich will – muss sogar, wenn ich ehrlich bin. Aber je mehr ich einfach drauflos schreibe, desto mehr erkenne ich, dass ich meine Sprache verloren habe. Das Gefühl für Worte, Schwingungen von Sätzen. Irgendwo zwischen dem ganzen Chaos, das sich aktuell mein Leben nennt, hat es sich still und leise von mir entfernt. Ohne Abschiedsgruß und Lebewohl.

Was geblieben ist, sind die Selbstzweifel, wenn ich Sätze lese, die ich mir dennoch abgerungen habe. Obwohl ich schon beim Aufschreiben spürte, dass es nicht richtig ist. 

Dialoge so hölzern und undynamisch, dass sie selbst für die gescriptete Realität von RTL zu platt wären.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich in letzter Zeit nicht lese. Gar nicht. Meine Bücher sind alle bereits in (viele) Kartons gepackt und warten darauf, dass unser Haus fertig gebaut und eingerichtet wird. 

Vielleicht, wenn das alles vorbei ist, kommt ja meine Sprache wieder zu mir zurück? Wenn ich den Duft der alten und neuen Seiten wieder atmen und meine Gedanken zwischen den schier unendlichen gedruckten Zeilen spazieren führen kann? Ich möchte mich wieder selbst kennen lernen. Meine Stimme wiederfinden. Mich als Autorin wiederfinden. 

Ich vermisse mich.

Advertisements

9 Gedanken zu “Verloren

  1. Jade schreibt:

    Hallo.

    Ich wünsche dir sehr, dass du wieder zum Schreiben zurückfindest, wenn es etwas ruhiger bei dir wird! Aber ich glaube, dass du dann wieder mehr Muße dafür haben wirst, wenn mal alles eingerichtet ist, du wieder lesen kannst und einfach angekommen bist.

    Lass dich bis dahin nicht unterkriegen!

    Liebe Grüße. 🙂
    Jade

  2. Ich musste feststellen, dass ich zum Schreiben eine gewisse Grundruhe in meinem Leben brauche. In solchen Umbruch-Zeiten ist davon sicher gerade nicht viel zu finden. Halte durch, die Ruhe kommt wieder – und mit ihr auch deine Stimme und Sprache und Liebe zum geschriebenen Wort 🙂

    • Ja, so geht es mir auch. Ich benötige zum Schreiben generell die Möglichkeit, alles andere ausblenden zu können. Momentan ist das leider nicht gegeben.
      Danke! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s